WestfalenAkademie

Freitag, 21.10.2022

Uhrzeit:
Von 18 bis 21 Uhr

Seminarort:
Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V.

Referent*in:
Mareike Knue, Zeilensprung

Teilnahmebetrag:
kostenlos

> zur Anmeldung

< zurück

"Alle mal herhören!" – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für gemeinnützig Engagierte

Kompaktworkshop in Kooperation mit der Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen e.V.

Es gab Zeiten, da stellte man sich auf eine umgestülpte Kiste auf den Dorfplatz, rief laut, was man zu sagen hatte – und den Rest erledigte der Tratsch. Ganz so einfach ist es heute nicht mehr, seine Nachricht an den Mann zu bringen: Im Meer der Informationen und Kanäle geht die eigene Botschaft schnell unter.

Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist daher für jeden Verein und jede gemeinnützige Initiative notwendig, die zu Veranstaltungen einladen, Mitglieder und Engagierte gewinnen oder Spenden und Fördermittel generieren möchte.

Gleichzeitig sind die Zeit- und Personalkapazitäten im Ehrenamt beschränkt – und nicht jeder fühlt sich zum „Pressesprecher“ berufen.

In einem Kompaktworkshop nähern wir uns gemeinsam einer Strategie, wie eine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter diesen Umständen erfolgreich und leistbar sein kann. Diese Strategie probieren Sie anschließend an einem konkreten Beispiel aus Ihrer Organisation aus und erhalten Feedback.

Leitfragen des Workshops sind:

  • Wie lautet meine Botschaft und wie vermittle ich sie meiner Zielgruppe?
  • Wer überhaupt sind meine Zielgruppen und wo erreichen ich sie?
  • Wie organisiere ich die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit möglichst ressourcensparend und dennoch zielführend?

Auch soll Zeit bleiben für Ihre Fragen. Damit Sie nach dem Workshop die Inhalte im Vereinsleben anwenden können, erhalten Sie Checklisten, App-Tipps und Organisationshilfen zum Mitnehmen.

Bitte bringen Sie Schreibzeug mit und ein internetfähiges Mobilgerät, sofern vorhanden.

Referentin: Mareike Knue

Mareike Knue leitet seit 2010 das Textbüro Zeilensprung in Rheine und konzipiert und realisiert Marketing- und Recruiting-Kampagnen in interdisziplinären Teams. Ihre Tätigkeit erstreckt sich auf Print- und Online-Medien, Filme, Social Media, die Organisation und Moderation eines Unternehmernetzwerks, Bürgerworkshops, Uni-Seminare und immer wieder Workshops für Vereine. Seit früher Jugend ist sie außerdem ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen und Organisationen in unterschiedlichen Funktionen engagiert und wurde von der Stadt Rheine für dieses Engagement 2018 mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet. Am gemeinsamen Engagement liebt sie das elektrisierende Gefühl, wenn Menschen gemeinsam etwas auf die Beine stellen, das unsere Gesellschaft reicher macht. Für die (ferne) Zeit, in der sie nicht mehr erwerbstätig sein wird, führt sie bereits gedanklich eine Liste mit Wunsch-Ehrenämtern, die sie bisher noch nicht ausprobieren konnte.

  • Anmeldungen zu Veranstaltungen nehmen wir ausschließlich über das entsprechende Online-Formular entgegen.
  • Teilnahmevoraussetzungen
    • Anwesenheit während der gesamten Veranstaltungszeit
    • Engagement oder Tätigkeit in einem Verein oder einer gemeinnützigen Organisation
    • Bereitschaft, mit den anderen Teilnehmenden über die eigene Organisation und Erfahrungen zu sprechen
  • Fahrtkosten für die An- und Abreise sind von den Teilnehmer*innen selbst zu tragen
  • Die Teilnahmepauschale schließt das Seminarprogramm, die Unterkunft und Verpflegung zu den Hauptmahlzeiten im Rahmen des Seminars ein, sofern nicht anders ausgewiesen.
  • Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein Verzicht auf einzelne Leistungen die Teilnahmepauschale nicht mindert.
  • Die Veranstaltung wird multimedial begleitet. Die Teilnehmenden erklären mit der Anmeldung ihr Einverständnis, dass die Westfalen-Akademie das vor, während oder nach der Veranstaltung entstandene Foto- und Filmmaterial zeitlich unbegrenzt sowohl im Online- als auch Printformat für Zwecke der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verwenden darf.
  • Nach Eingang Ihrer ausgefüllten Anmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Ihre Anmeldung gilt mit der Zahlung des Teilnahmebeitrags als verbindlich, mit dem Sie gleichzeitig die Teilnahmebedingungen anerkennen.
  • Sollten Sie nicht teilnehmen können, bitten wir um eine schriftliche Stornierung bis spätestens drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Bei einer späteren Stornierung oder bei Fernbleiben wird die volle Seminarpauschale fällig, sofern der Seminarplatz nicht mehr nachbesetzt werden kann.
  • Ausfall von Veranstaltungen: Bei zu geringer Teilnehmer*innenzahl oder in Fällen höherer Gewalt behalten wir uns die Absage der Veranstaltung vor. In einem solchen Fall informieren wir Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt.